EUROFORUM-Seminar

Derivative Instrumente

PC-Workshop: Einsatz, Bewertung, Pricing, Hedging EUROFORUM SeminarBald wieder im Programm.

Bald wieder im Programm.

Programm

Workshopzeit von 8.00 bis ca. 10.00 Uhr

Ihr Referent:
Dr. Michael Dziedzina,
Berlin-Hannoversche Hypothekenbank AG

PRE-COURSE

Warm-Up-Workshop

  • Verzinsung, Zinseszinseffekte, stetige Verzinsung
  • Zinsnotierungen und Zins-Umrechnungen
  • Definition und Berechnung von Spot-Rates
  • Das Prinzip der Barwertberechnung
  • Annualisieren im Geld- und Kapitalmarkt
  • Diskontfaktorberechnung & Diskontfaktor-Kurven
  • Barwert und Diskontierung von Zahlungsströmen
  • Rendite, Effektiverzinsung, interner Zinsfuß – was ist der Unterschied?
  • Bootstrapping-Verfahren zur Ermittlung einer Zinsstrukturkurve
  • Renditestruktur und Zinsstruktur, was unterscheidet die beiden?

Der Pre-Course dient der Auffrischung Ihrer Grundkenntnisse und dem Einstieg in die Thematik. Sie sollten Grundkenntnisse von Optionen, Finanzmathematik und Excel haben!


Seminarzeit von 10.00 bis ca. 18.30 Uhr

FORWARDS UND FUTURES

Einführung

  • Was sind derivative Instrumente?
  • Unterschied symmetrische und asymmetrische derivative Instrumente
  • Überblick: Finanzmathematische Grundlagen (Verzinsung, Zinseszinseffekte, Barwert und Diskontierung von Zahlungsströmen)
  • Hinweis: Finanzmathematische Grundlagenkenntnisse sind für das weitere Verständnis des Stoffes zwingende Voraussetzung

Termingeschäfte

  • Ein Termingeschäft als einfaches derivatives Instrument
  • Auszahlungsdiagramme bei Long- und Short-Positionen
  • Berechnung von Terminkursen (Forward Price)
  • Devisentermingeschäfte und Swappunkte
  • Bewertung von Termingeschäften während der Laufzeit
  • Contracts for Differencee

Computer Workshop:
Bewertung von Forwards bei Variation der Parametern

Futures

  • Übersicht Futures-Märkte und Kontraktarten
  • Unterschied Forward und Futures
  • Open Interest und Volume: Interpretationen und Zusammenhänge
  • Initial-, Variation-Margin, Profit&Loss- Berechnung für Futures
  • Cash&Cary-Arbitrage-Relationen sowie Reverse Cash&Carry-Arbitrage-Relationen, No-Arbitrage-Channel
  • Basiskonvergenz, Value Basis, Carry Basis, implied Repo Rate
  • DAX-Future und Euro Stoxx 50-Future: Preisbildung
  • Bund-Future: Preisbildung, Ermittlung Cheapest-to-Deliverr

Computer Workshop:
Bewertung von DAX-Future, Bund-Future, Ermittlung des Cheapest-to-Deliver-Bonds

Forward-Rate-Agreements (FRAs) und Geldmarkt-Futures

  • Die Berechnung von implied Forward Rates
  • Die Interpretation von implied Forward-Kurven
  • FRAs: Gestaltung, Funktionsweise, Einsatzbeispiele
  • Fair Value Berechnung eines FRAs
  • Geldmarkt-Future: Preisbildung und Einsatzbeispiele

Workshop:
Berechnung impliziter Zinssätze, Bewertung von FRAs während der Laufzeit, Profit&Loss-Berechnung

Swaps

  • Grundlagen, typischer Einsatz und Marktusancen
  • Swap-Bewertung – Bootstrapping der Swap-Kurve und Fair Value Ermittlung, Unterschied Clean und Dirty Price
  • Cross-Currency-Swaps: Funktionsweise und Bewertung
  • Credit-Value-, Debt-Value und Liquidity-Value Adjustment (CVA, DVA, LVA)
  • Überblick: Forward-Start Swaps, Swaps mit variablen Notional, EONIA-Swaps

Computer Workshop:
Bootstrapping einer realen Swapkurve, bewerten Sie selber einen Swap

Seminarzeit von 8.45 bis ca. 17.00 Uhr

VOLATILITÄT, OPTIONEN UND ZERTIFIKATE

Volatilität

  • Was ist eigentlich Volatilität und wie wird diese gemessen?
  • Die Berechnung der Historischen Volatilität
  • Schwankungen der Volatilität – Volatilität der Volatilität
  • Exponentielles Glätten und robuste Schätzverfahren
  • Implizite Volatilität, VDAX und VSTOXX
  • Volatility Smile & Skew, Volatility-Termstructure

Computer Workshop:
Berechnen Sie die Historische Volatilität nach verschiedenen Verfahren und vergleichen Sie die Ergebnisse

Optionen – Grundlagen und Märkte

  • Terminologie und Funktionsweise
  • Auszahlungs- und Gewinn- und Verlust-Profile
  • Zeitwert, innerer Wert, Moneyness
  • Caps und Floors, Swaptions und FX-Optionen

Computer Workshop:
Auszahlungsprofile und Anwendungsbeispiele

Optionen – Strategien

  • Grundsätzliche Kriterien zur Beurteilung von Strategien
  • Protective Put Strategie
  • Covered Call Strategie
  • Straddle, Bull-Spread, Strangle, Butterfly, etc.

Computer Workshop:
Analyse diverser Strategien auf Basis realer Quotierungen

Exotische Optionen als Bausteine von Zertifikaten

  • Klassifizierung exotischer Optionen
  • Von Digital- über Step-up- zu Pay-Later Optionen
  • Barriers und Pfadabhängigkeit
  • Konstruktion von Garantie- und Bonus Zertifikat

Computer Workshop:
Bauen und Bewerten Sie ein Garantie- und ein Capped-Bonus-Zertifikat

Kredit-Derivate

  • Grundlagen und Usancen im Markt
  • Überblick CDS Indizes
  • Credit Default Swap
  • Ansätze zur Bewertung
  • Total Return Swap
  • Credit Linked Note
  • Basket-Default-Swap